Weihnacht: das Fest der elektrischen Lichter

Viele Besucher fragen in Dezember, wo die Weihnachtsmärkte in den USA zu finden sind. In den Vereinigten Staaten gibt es fast keine Weihnachtsmärkte oder Glühweinstände, und wenn sie vorkommen, bleiben sie nur einen Tag oder ein Wochenende auf. Statt Märkte sind Weihnachtslichter und beleuchtete Weihnachtsdekorationen die Boten des kommenden Fests. Seit dem Anfang der Elektrifizierung gehören die elektrischen Weihnachtslichter zur Vorweihnachtszeit, und ob die Lichter Adventskränze oder märchenhafte Renntiere bilden, freuen sich Kindern und Erwachsenen zugleich über die ersten Weihnachtslichter. Zuerst hatten die Lichter die Kerzen am Weihnachtsbaum ersetzt, und nach der Entwicklung besseres Isoliermaterial konnten die Lichter auch draussen aufgehängt werden.

Nach Erntedankfest, das immer am vierten Donnerstag im November gefeiert wird, beginnen viele Leute ihre Häuser oder die Balkonen ihrer Wohnungen mit Lichterketten zu zieren. Die Dachlinien der Häuser werden oft mit weißen oder bunten Lichtern umrandet, und einige stellen beleuchte Renntiere und andere Figuren in ihrem Vorgarten. Ein klassisches Bild macht die glühende Heilige Familie samt Ochse und Esel, die aus hohlem Kunststoff verformt wurde, damit von drinnen beleuchtet werden kann. Vierzig-Watt-Birnen erzeugen den Heiligen Schein. Manche Gemeinden oder Nachbarschaften sind für die Zahl der beleuchteten Häuser bekannt, und andere halten Wettbewerbe, die die Lichtermengen und die Vielfalt der aufgestellten Figuren ein neue Übertriebenheit erreichen. Ein bekanntes Bespiel ist der fiktionale Hausbesitzer, den Chevy Chase in National Lampoon’s Christmas spielte, und im Film hängte er so viele Lichter auf, dass beim Anknipsen seiner Dekorationen plötzlich die Hälfte der Stadt ohne Elektrizität war.

Anstatt Weihnachtsmärkte zu organisieren, stellen Großstädte öffentliche Lichterausstellungen, deren Kosten oft mehrere Millionen ertragen. Die Lichter lassen aber den größten Eindruck auf dem Lande, obwohl sie oft viel bescheidener sind, weil die Weihnachtslichter die weite Dunkelheit durchbrechen. Viele ländliche Regionen hatten bis den sechziger Jahren keine Elektrizität, und die Bewohner des Landes genossen die elektrische Festlichkeit, die in den Gemeindezentren zu finden war. Kleinstädte und Dörfer hängen an die Lichtmasten der Hauptstraße fast immer die gleichen beleuchteten Rauschgoldfiguren, die die Formen von Weihnachtsbäumen, Spielzeugsoldaten und Zuckerstangen haben. Belton, eine Stadt in Zentraltexas, errichtete 1895 ihre erste elektrische Weihnachtsausstellung, und die umliegenden Kleinstädte folgten dem Bespiel, als die Infrastruktur ausgebaut wurde, die sie mit Elektrizität versorgte. In einer Kleinstadt dient der Antennenmast der Elektizitätsgenossenschaft als der Stamm eines großen Weihnachtsbaum, der jedes Jahr am Tage des Weihnachtsfestzugs angeschaltet wird, den die Gemeinde am ersten Samstag in Dezember abhält. Nach der Beleuchtung ist der Lichterbaum meilenweit zu sehen. Elektrisches Licht ist heutzutage nichts neues, aber gehört ganz bestimmt in den USA zu Advent und Weihnachten.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/07c/39378565/files/2014/12/dsc_0154.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/07c/39378565/files/2014/12/img_2281.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/07c/39378565/files/2014/12/img_2283.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/07c/39378565/files/2014/12/img_2282.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/07c/39378565/files/2014/12/img_3902.jpg

Schlagwörter: , , , , , , , ,

About Jason Fabianke

Ich lehre Geschichte und wohne in San Antonio, und seit einigen Jahren habe ich gern Reisegeschichten und Reiseberichten gelesen, die Deutsche und Österreicher/innen über ihre Amerikareisen geschrieben haben. In diesem Blog schreibe ich über meine eigene Erlebnisse in dem amerikanischen Westen, und ich hoffe, dass ich etwas zu der Diskussion über den modernen und historischen Westen beitragen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: